Kochen mit den Tschernobyl-Kindern in Wöpse

 

Am Mittwoch, den 19. Juli haben Inge Blohme, Kirsten Schneermann, Carola Seidel, Anneliese Schaper und Imke Wicke im Landschulheim in Wöpse mit den Kindern aus Tschernobyl gekocht. 18 Kinder wurden in 4 Gruppen aufgeteilt. Ohne den 4 Dolmetscher wäre es gar nicht möglich gewesen. Das russisches Buffet bestand aus Koldunys, Sauerampfersuppe, Heringssalat , Akroschkasalat, Salat "Olivier", Buchweizenblinis mit Blaubeeren und Tomaten mit Käseknoblauchhaube. Nach 2 1/2 Std. war das Buffet um 12.30 Uhr fertig gestellt. Alle haben fleißig gepellt, geschnitten und gerieben. Die Kinder haben gerne mitgemacht. Nach der Mittagspause sollte es dann eine Wasserbombenschlacht geben und zum Kaffee wurden 2 Sahnetorten gefüllt mit Erdbeeren und Blaubeeren. So waren die Kinder einen kompletten Tag versorgt und das tolle ehrenamtliche Helferteam wurde etwas entlastet. Es hat auch den LandFrauen viel Spaß gemacht! Die Damen haben teilweise zum ersten Mal die russische Küche kennengelernt und fanden selbst die Sauerampfersuppe "eigentlich ganz lecker", wie auch alle anderen Gerichte, die an diesem Vormittag zubereitet wurden!